E-MailDruckenExportiere ICS

Gemeindeaufbau nach dem Titusbrief

Titel:
Gemeindeaufbau nach dem Titusbrief
Wann:
Sa, 7. Oktober 2006
Wo:
Bildungshaus St Hippolyt - Sankt Pölten, Niederösterreich
Kategorie:
Veranstaltungen
Redner:
Landesbischof i. R. Prof. Dr. Gerhard Maier

Beschreibung

Landesbischof i. R. Prof. Dr. Gerhard MaierWerden heute Seminare zum Thema Gemeindeaufbau angeboten, so sind es fast ausschließlich konzeptorientierte Struktur- und Methodenseminare. Theologische Grundlegung geschieht oft nur am Rande. Empirie ersetzt oft Theologie. So war es eine angenehme Abwechslung, einmal ein ganzes Seminar über den Brief an Gemeindeleiter Titus und des Paulus Ratschläge an ihn zu hören. Heute würde man wohl Paulus als seinen "Coach" bezeichnen.

In vier Bibelarbeiten entfaltete Bischof Maier das Thema:

  1. Was ist für die Gemeindeleitung wichtig? - Tit. 1,1-16
  2. Was ist für das Miteinander in der Gemeinde wichtig?- Tit. 2,1-10
  3. Die gemeinsame Basis der Gnade Gottes - Tit. 2,11-15
  4. Das christliche Zeugnis in der Welt - Tit. 3,1-15

Diese Vorträge wurden vom ERF aufgenommen und sind sowohl als "normale" CDs als auch im mp3-Format auf einer CD-ROM erhältlich.

 

 

Dr. Maier und Dr. Peter KrömerNach dem Abendessen gab es eine Aussprache mit Bischof Dr. Maier über die Bibelarbeiten, aber auch zu kirchlichen Entwicklungen, die in Deutschland ja nicht so wesentlich anders sind als bei uns verlaufen.

Soweit es speziell die Evangelische Kirche in Österreich betraf, stand dankenswerterweise Synodenpräsident Dr. Peter Krömer als Gesprächspartner zur Verfügung.

zur Person Landesbischof i. R. Dr. Gerhard Maier:

Geboren 1937 in Ulm, verheiratet, vier Söhne.
Studium der Rechtswissenschaften bis zum 1. Staatsexamen, dann Studium der evangelischen Theologie, 1966 - 1968 Assistent für Neues Testament an der Universität Tübingen, 1969 Promotion zum Dr. theol; 1968 - 1973 Vikariat und Pfarramt im württembergischen Baiersbronn; 1973 - 1980 Studienleiter am Albrecht-Bengel-Haus in Tübingen, 1980 bis 1995 dort Rektor; 1995 bis 2001 Prälat in Ulm und Mitglied des Evang. Oberkirchenrates; 2001 bis 2005 Landesbischof der Evang. Landeskirche in Württemberg. Seit 1991 Gastprofessor an der Ev.-Theol. Fakultät Heverlee/Leuven in Belgien; weiters an der Staatsunabhängigen Theol. Hochschule Basel in der Schweiz.

Er ist Mitherausgeber des „Großen Bibellexikons“ und des neuen Bibelatlas. Weiters ist er als Herausgeber und als Autor mehrerer Kommentarbände der Auslegungsreihen „Wuppertaler Studienbibel“, „Edition C Bibelkommentar“ und „Historisch-theologische Auslegung des Neuen Testaments“ verantwortlich, ebenso für Berichtsbände des Arbeitskreises für Evangelikale Theologie und für die Predigthilfe „Zuversicht und Stärke“. Wegweisende Bücher sind u. a. 1974 „Das Ende der historisch-kritischen Methode“ und 1990/1994  „Biblische Hermeneutik“.


Veranstaltungsort

Standort:
Bildungshaus St Hippolyt
Straße:
Eybnerstraße 5
Postleitzahl:
3100
Stadt:
Sankt Pölten
Bundesland:
Niederösterreich
Land:
Austria